Versorgungsanlagen für medizinische Gase DIN EN ISO 7396-1 :2016-09

Anforderungen an Rohrleitungssysteme für Gase für pharmazeutische Anwendungen.

Medizinprodukte:

 

Anforderungen an Auslegung, Installation, Funktion, Leistung, Prüfung, Inbetriebnahme und Dokumentation von Systemen in Gesundheitseinrichtungen welche verwendetet werden.

 

Anforderungen an Versorgungssysteme, Rohrverteilersysteme, Regel-, Überwachungs- und Alarmsysteme und die Nichtaustauschbarkeit zwischen Bauteilen unterschiedlicher Gas- beziehungsweise Vakuumsysteme ein.

 

Gegenüber DIN EN ISO 7396-1 aus August 2010 erfolgte eine vollständige Überarbeitung für medizinische Gassysteme.

 

Versorgungssysteme, analog ISO 7396-1 September 2016, diese Änderungen gelten jetzt auch für ambulante Kliniken und alle Anwendungen für medizinische Gassysteme, ohne Ausnahme.

 

 

Bei baulicher Änderung an Zentralen Gasversorgungsanlagen für med. Gase gilt die neue ISO 7396-1 vollumfänglich, diese stellt die Grundlage zur Konformitätsvermutung.

 

 

Verantwortlichkeit für die Qualität der medizinischen Gase ist jetzt auch normativ festgelegt.

 

Versorgungssysteme Reserveversorgung, zwei Zentralen für die Bereitstellung von Gasen.

 

Versorgungskonzept für die Verfügbarkeit von medizinischen Gasen muss vom Betreiber erstellt wie auch dokumentiert werden.

 

Risiken in der Versorgungskette => sind zu minimieren!

 

 

Unsere Anschrift:

JK-Projektsteuerung

Adolf-Falke-Weg 21

D-30559 Hannover

Rufen Sie, oder senden Sie ein Fax, einfach an unter:

 

Tel:  +49 (0) 511 545 77 518

Fax: +49 (0) 511 543 064 18

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JK-Unternehmensberatung